Radarsensor Speed Wedge MKII

Produktübersicht

Geschwindigkeitsmessung für in-door und off-highway Fahrzeuge, Förderbänder, Gutstrom

Der Speed Wedge MKII ist ein Geschwindigkeitssensor für sich bewegende Objekte, basierend auf Doppler-Radar-Technologie. Der Speed Wedge MKII verfügt über ein Radar Frontend mit planaren Antennen. Die Fahrgeschwindigkeit wird berührungslos und somit unbeeinflusst durch Rad-/Antriebsschlupf, effektivem Radumfang und Einsinkung (Off-Highway) gemessen. Der Sensor ist für harte Umweltbedingungen in ein kleines, robustes und vollständig gekapseltes Gehäuse eingebaut und vergossen.

Speed Wedge MKII steht als Prototyp zur Verfügung.

Vorteile

Anwendungsnutzen

  • Exakte Messung der Geschwindigkeit und der zurückgelegten Wegstrecke unabhängig von Radschlupf, effektivem Radumfang und Einsinkung des Rades
  • Hohe Dynamik und Datenrate zur Überwachung, Steuerung und Regelung
  • Einfache Montage parallel zu der zu erfassenden Oberfläche
  • Puls - Ausgang entsprechend dem Industrie Standard DIN 9684 / ISO 11786
  • optionales Ausgang seriell RS232
  • Genaue Steuerung und Regelung der Ausbringrate für alle Verteilvorgänge
  • Schlupfregelung

Technische Daten

Technische Daten

Spannungsversorgung +9 VDC bis +16 VDC
Stromversorgung < 200 mA
Temperatur -40 °C bis +85 °C
Frequenz und Leistung 24.15 bis 24,25 GHz bei 12,7 dBm EIRP
Ausgangssignal 130 Pulse / m (36,1 Hz km-1 h-1) gem. DIN 9684 / ISO 11786
Optional: seriell RS232
Ausgangssignal Updaterate 20 Hz
Geschwindigkeitsbereich von 0,8 km/h bis 200 km/h
Sensorkonfiguration Ein Radar-Frontend
Systemgenauigkeit 0,1 % F.R.
Abmessungen (ohne Kabel, mit Befestigungslaschen) 55 mm breit, 110 mm lang, 45 mm hoch (ohne Kabel)
Anschlüsse angespritzter M12 Stecker, optional t.b.d.
Installation am Fahrzeug Anbringung parallel zur Oberfläche
Freie Sicht des Strahls auf den Boden

Bildergalerie