Geschwindigkeitssensor AccoSat

Produktübersicht

Wahre Geschwindig­keit für Off-Highway-Fahrzeuge

Geschwindigkeitssensor AccoSat

Der MSO AccoSat ist ein Geschwindigkeits­sensor auf der Basis von DGPS und einem 3D-Beschleunigungs­geber. Der AccoSat misst die wahre Geschwindig­keit von Fahrzeugen und deren Anbaugeräten in Echtzeit mit dem DGPS-Empfänger, der mit dem Beschleunigungs­sensor kombiniert ist. Der DGPS Empfänger ist besonders emfangsstark und für die Geschwindigkeits­messung optimiert. Durch diese Sensor­fusion reagiert das System sehr schnell auf Beschleunigung (Anfahren und Abbremsen).

Die Geschwindigkeits­messung ist - im Gegensatz zum Abgriff an Getriebe oder Rad - unbeeinflusst vom effektivem Radumfang, der Einsinkung des Rades und dem Radschlupf. Dies ist besonders wichtig für Anwendungen, die ein exaktes Geschwindigkeits­signal erfordern, z.B. für eine strecken- oder flächen­proportionale Ausbringung beim Düngen, Säen oder im Pflanzen­schutz.

Das AccoSat-Sensor­system zeichnet sich durch hohe Genauigkeit, Dynamik und Zuverlässig­keit aus. Es nutzt die von einem DGPS Empfänger gelieferten Informationen und die Messdaten eines Beschleunigungs­sensors zur Berechnung der Geschwindig­keit.

Die wahre Geschwindig­keit über Grund wird deshalb auch von Off-Highway-Fahrzeugen zuverlässig, exakt und mit hoher Dynamik gemessen.
Dies ist besonders vorteilhaft für Überwachungs-, Steuer- und Regel­vorgänge an Off-Highway-Fahrzeugen und an verschiedenen Land­maschinen.

Optional werden beim System AccoSat POS die DGPS Ortungs­daten über eine serielle Schnittstelle (RS232) ausgegeben.

Vorteile

Vorteile

  • Keine Kalibrierung erforderlich
  • Einfache Anbringung auch unter einer Kunststoff­abdeckung, z.B. unter einem Kabinen­dach
  • Exakte Messung der Geschwindig­keit über Grund und der zurückgelegten Weg­strecke unabhängig von Radschlupf, effektivem Radumfang und Einsinkung des Rades
  • Hohe Dynamik und Datenrate zur Überwachung des Rad­schlupfes sowie der Steuerung und Regelung von Ausbring­vorgängen
  • Unempfindlich gegenüber veränderlichen Eigenschaften des Untergrunds
  • Anschluss des “radar­kompatiblen” Pulsaus­ganges an alle gängigen Bordcomputer
  • Schnelle Reaktion auf Geschwindigkeits­änderungen sowie Start- und Stopp Vorgänge mit 25 Hz Update Rate des Puls­ausganges
  • Pulsaus­gang entsprechend dem Industrie­standard DIN 9684 / ISO 11786, "Radarkompatibel"
  • Genaue Steuerung und Regelung der Ausbringrate für alle Verteil­vorgänge
  • Optionale Ortung mit DGPS-Empfänger der neuesten Generation (66 Kanal DGPS-Empfänger mit SBAS differentieller Korrektur, Tracking Empfindlichkeit - 165 dBm)
  • NMEA 0183 Standard Format der Ortungsdaten für z.B. Dokumentation, Telematik­anwendungen

Technische Daten

Technische Daten

Sensorkomponenten Triaxialer Beschleunigungs­sensor, DGPS-Empfänger
Stromversorgung 10 bis 16 VDC / 400mA max
Temperaturbereich -20°C bis + 70°C
Ausgangssignal Geschwindigkeits­proportionales Frequenzsignal. 130 Pulse/m (36,1 Hz pro km/h) gem. DIN 9684 / ISO 11786 Optional: RS232, 19200Baud, 8N1, NMEA GGA, RMC, VTG mit 1Hz
Dynamik 25 Hz Update Rate des Pulsausganges
Genauigkeit besser als 0,1 m/s
Abmessungen 64 (94)mm x 58,84mm x 35mm (L (mit Befestigungslaschen) x B x H, ohne Kabel)
Anbringung Waagerecht auf der Maschine gemäß Fahrtrichtungs­kennzeichnung (Pfeil), Befestigung mit Schrauben